556. NoonSong am 30.10.2021 um 12:00

Kirche Am Hohenzollernplatz Berlin Nassauische Strasse 66, Berlin, Berlin, Deutschland

Musik aus Mitteldeutschland
Enge räumliche Verbindungen gibt es zwischen den heute im NoonSong zu hörenden Komponisten, denn sie wirkten in Dresden, Zittau, Leipzig und Dessau. Während der Kreuzkantor Heinrich Schütz heute international geschätzt wird, sind die Werke des Zittauer Komponisten Hammerschmidt schon weniger bekannt, auch wenn dieser von Schütz sehr geschätzt wurde. Auch wenn Friedrich Schneider zu den einflussreichsten Musikschaffenden seiner Zeit in Leipzig gehörte, ist er 150 Jahre nach seinem Tod nahezu völlig in Vergessenheit geraten. Der Leipziger Thomanerchor prägte auch Reimar Johne, der die Liturgie extra für den NoonSong komponierte und der Anfang dieser Woche seinen 52. Geburtstag feierte.

Kostenlos

588. NoonSong am 02.07.2022 um 12:00

Kirche Am Hohenzollernplatz Berlin Nassauische Strasse 66, Berlin, Berlin, Deutschland

Zwei Werke des 20. Jahrhunderts prägen diesen NoonSong. Sowohl der Niederländer Vic Nees als auch der süddeutsche Wolfgang Buchenberg schreiben singbare und klangvolle Kirchenmusik, die aber doch Elemente der Avantgarde einbeziehen.

Kostenlos

593. NoonSong am 10.09.2022 um 12:00

Kirche Am Hohenzollernplatz Berlin Nassauische Strasse 66, Berlin, Berlin, Deutschland

Erstmals erklingt ein Werk des Königsberger Domorganisten Constanz Berneker im NoonSong - und das, obwohl das Repertoire des NoonSongs über 1000 verschiedene Vokalwerke umfasst. Berneker galt als Wunderkind und wurde an der Berliner Akademie der Künste ausgebildet. Seine Psalmvertonung läßt zwar wenig von dessen Wagner-Verehrung hören, ist aber dennoch einfallsreich und originell - erneut eine lohnende Entdeckung.

Kostenlos

597. NoonSong am 08.10.2022 um 12:00

Kirche Am Hohenzollernplatz Berlin Nassauische Strasse 66, Berlin, Berlin, Deutschland

Ein Gipfeltreffen der größten Meister der Spätrenaissance gibt es in diesem NoonSong: Vom Münchener Superstar Orlando di Lasso erklingt die doppelchörige Psalmvertonung Confitebor tibi erstmals im NoonSong, gefolgt vom liturgischen Magnificat für vierstimmig gemischten Chor mit gregorianischen Versen des Spaniers Tomás Luis de Victoria, der lange Zeit in Rom wirkte. Beide gehörten zu den geehrtesten Komponisten ihrer Zeit, beide sind heute neu zu entdecken.

Kostenlos

623. NoonSong am 29.04.2023 um 12:00

Kirche Am Hohenzollernplatz Berlin Nassauische Strasse 66, Berlin, Berlin, Deutschland

Drei Mal alte Musik, dreimal unterschiedliche Welten: Dieser NoonSong stellt calvinistische Musik aus Flandern, katholische Kathedralmusik aus dem Petersdom in Rom und protestantische Kirchenmusik aus Nürnberg gegenüber, die nahezu gleichzeitig entstand.

Kostenlos

676. NoonSong am 22.06.2024 um 12:00 geistliche Musik aus England und Japan

Kirche Am Hohenzollernplatz Berlin Nassauische Strasse 66, Berlin, Berlin, Deutschland

So wie Herbert Howells in England die musikalische Tradition mit erweiterter Harmonik neu definierte, Der japanische Chorleiter und Komponist Matsushita ist seit seinem Studium, u.a. in Ungarn, bestens mit der europäischen Musik und Chortradition vertraut. Seine sängerisch herausfordernden Werke bestechen durch lebendige Rhythmik, kristallscharfe Harmonien und gregorianische Linien.

Kostenlos

679. NoonSong am 13.07.2024 um 12:00 Romantische Musik zum Saisonausklang

Kirche Am Hohenzollernplatz Berlin Nassauische Strasse 66, Berlin, Berlin, Deutschland

Mit romantisch-schwelgerischen Werken aus Frankreich und Amerika entläßt der letzte NoonSong vor der Sommerpause die Zuhörenden beseelt in die Ferien. Die vertonten Psalmtexte schwärmen von der Güte Gottes und von Gottes Gnade. Sie gewähren Zuspruch, der in unruhiger Zeit tröstet und belebt.

Kostenlos