Tomás Luis de Victoria (1548-1611)

Hören Sie unsere Interpretation der Vertonung des 147. Psalms "Lauda Jerusalem" des spanischen Komponisten Victoria bei YouTube.

Lauda Jerusalem (Psalm 147)

Warum wir dieses Werk lieben

Vielfältige Kompositionstechniken der Renaissnace wendet der Spanier und Nachfolger Palestrinas in Rom Th. L. da Victoria in seiner Psalmvertonung an. In der responsorialen Anlage (dem Wechsel zwischen gregorianisch choraliter gesungenen und mehrstimmig auskomponierten Versen) ist das Stück sehr traditionell, in der farbigen Textausdeutung jedoch sehr progressiv und einfallsreich. Victoria bezieht sich fast durchgehend auf den gregorianischen cantus firmus als musikalischen roten Faden und legt ihn in Abwandlungen in den Sopran (was an sich schon ungewöhnlich ist, wird der cantus firmus doch üblicherweise dem Tenor zugewiesen, was kompositorisch auch mehr Freiheiten ermöglicht). Subtil textausdeutend löst sich der cantus firmus auf bei den Worten „Et lique faciet ea…“ (Er sendet sein Wort, so zerschmelzen sie; er lässt seinen Wind wehen, so tauen sie auf).

Was bei einer Aufführung wichtig ist

Das Stück liegt in allen Stimmen recht tief, eine Aufführung einen Ganzton höher ist für gemischte Stimmen hilfreich. Wie in der Renaissance üblich, hat Victoria nur die ungeraden Verse des Psalmes mehrstimmig vertont. Die geraden Verse müssen gregorianisch ergänzt werden. Dafür gibt es bei cpdl zusätzliche Noten.

Das Werk erleben:

Gemeinfreie Noten ansehen

Victoria Lauda Jerusalem bei CPDL

Ihnen gefallen unsere NoonSongs?

Tonarchiv

Sie können sehr viele der älteren NoonSongs in unserem großen Tonarchiv noch einmal nachhören. Allerdings bitten wir Sie, sich dafür anzumelden.

YouTube

Verfolgen Sie den NoonSong LIVE auf dem YouTube-Kanal von sirventes berlin oder schauen Sie sich dort auch ältere NoonSongs an.

Liturgien

Blättern Sie in den Programmen (Liturgien) des NoonSongs seit 2008 und genießen Sie dabei auch die begleitenden Audios und Videos.

Unterstützen

Wir freuen wir uns über Ihre Unterstützung, denn der NoonSong existiert nur durch Spenden und  Beiträge des Trägervereins. 

Das könnte Sie auch interessieren

Der NoonSong pausiert

Der NoonSong pausiert

Der NoonSong pausiert ab dem 15.7.2023. Der nächste NoonSong findet am 19.8.2023 um 12:00 Uhr statt.

Heinrich Schütz:

Heinrich Schütz:

Die Passion nach dem Evangelisten Matthäus von Heinrich Schütz ist eine eindringliche Chormusik, die a-cappella ganz auf Instrumente verzichtet.

NoonSong: Anekdote

NoonSong: Anekdote

NoonSong-Sänger Werner Blau wird auf der Strasse laut hupend von einer schwarzen Limousine angehalten.