Zum Inhalt springen

Leider sind Sie nicht angemeldet.

Sie können sehr viele der älteren NoonSongs noch einmal nachhören, allerdings bitten wir Sie dazu, sich hier anzumelden. Besten Dank für Ihr Interesse!

Werke im NoonSong am 10.Oktober 2020, 12:00

Erstellt von Stefan Schuck |

Zwei große Motetten der Romantik erklingen in diesem NoonSong. Die dreiteilige Motette "Schaffe in mir, Gott" komponierte Brahms um 1860. Sie ist ein hervorragendes Zeugnis seiner kontrapunktischen Fähigkeiten, die er, ganz wie die Alten Meister, in den Dienst der Wortverkündigung stellt.  Im ersten Satz schreibt Brahms einen Oktavkanon in der Augmentation zwischen Sopran und Bass.  Der mittlere Satz ist eine chromatische Fuge mit den Worten "Verwirf mich nicht vor Deinem Angesicht". Brahms drückt diesen zentralen Textplasitisch aus, indem er Kontrasubjekt in engen, überlappenden Einsätzen  umkehrt, so dass Spannungen zwischen Dur und Moll entstehen. 

Liturgie vom 18. Sonntag nach Trinitatis

Preces & Responses:

William Byrd (ca.1540 - 1623): Preces and Responses

Tagespsalm:

Psalm 51b: Johannes Brahms (1833 - 1897): Schaffe in mir Gott

 

Wochenpsalm:

Psalm 1: Thomas Tallis (ca. 1505 - 1585): Men blest no doubt

 

Responsorium:

gregorianisch

Canticum:

Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525 - 1594): Benedictus

Hymnus:

Felix Mendelssohn Bartholdy: Denn er hat seinen Engeln befohlen über Dir

Zurück