Zum Inhalt springen

Leider sind Sie nicht angemeldet.

Sie können sehr viele der älteren NoonSongs noch einmal nachhören, allerdings bitten wir Sie dazu, sich hier anzumelden. Besten Dank für Ihr Interesse!

NoonSong am Samstag, 11.9.2021, 12:00 Live und als Livestream

Erstellt von Stefan Schuck | |   mit Ton

Entdecken Sie mit uns erneut ein Meister aus Mitteldeutschland: Der Kantor Leonhart Schröter prägte das Musikleben Magdeburgs als Kantor der Altstädter Lateinschule. Seine doppelchörge Psalmvertonung erklingt heute erstmals im NoonSong. Der Dresdner Hofkapellmeister G.A. Homilius ist immer noch ein Geheimtipp, auch wenn seine Zeitgenossen ihn als den besten Komponisten seiner Zeit bezeichneten. Die Aufführungen von sirventes berlin und unsere CD-Einspielung vieler seiner Werke tragen dazu bei, ihn wieder bekannter zu machen. Die Liturgie schrieb der Sänger und Jazz-Pianist Philipp Cieslewicz eigens für den NoonSong.

Liturgie vom 15. Sonntag nach Trinitatis

Preces & Responses:

Philipp Cieslewicz (*1977): Preces und Responses  für vierstimmig gemischten Chor a cappella

Tagespsalm:

Psalm 65 Gottfried August Homilius (1714-1785): Gott, man lobt dich in der Still für vierstimmig gemischten Chor a cappella

 

Wochenpsalm:

Psalm 127 Leonhard  Schröter (ca. 1532-ca. 1601): Wo der Herr nicht das Haus bauet für achtstimmig gemischten Chor a cappella

 

Responsorium:

gregorianisch

Canticum:

Siegfried Reda (1916-1968): Magnificat peregrini toni  für konzertierende Orgel, Sopran-Solo und gemischten Chor

Hymnus:

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Wer nur den lieben Gott läßt walten für vierstimmig gemischten Chor a cappella

Zurück