Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

NoonSong am Samstag, 5. Februar 2022, 12:00

Zwei ausladende Psalmkompositionen prägen diesen NoonSong: Die feinsinnige, liedhafte Motette über den vierten Psalm "Ich liege und schlafe" des "Bückeburger" Bach-Sohns Johann Christoph Friedrich steht stilistisch ganz eindeutig an der Schwelle zur Wiener Klassik und zeigt die kompositorische Qualität des Bach-Sohnes, der lange im Schatten seiner anderen drei komponierenden Brüder stand. Purcells Psalm-Vertonung ist ein großes madrigalistisches Tongemälde und fordert v.a. vom Bass-Solisten einen enormen Tonumfang ab.

Preces & Responses:

John Bertalot (1931-): Preces & Responses für vierstimmig gemischten Chor a cappella

Tagespsalm:

Psalm 4 Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795): Ich lieg und schlafe ganz in Frieden (Wf XV:1) für vierstimmig gemischter Chor a cappella

 

Wochenpsalm:

Psalm 107, 23-32 Henry Purcell (1659-1695): They that go down to the sea in ships, Z57 für Bass- und Alt-Solo, vierstimmig gemischter Chor und Continuo

 

Responsorium:

gregorianisch

Canticum:

Heinrich Schütz (1585-1672): Also hat Gott die Welt geliebt (SWV 380) für fünfstimmig gemischten Chor a cappella

Hymnus:

Melchior Vulpius (1570-1615): Wach auf, wach auf für vierstimmig gemischten Chor a cappella

 

Liturg: Pfarrerin Anna Kim-Chi Nguyen-Huu
Organist: Vladimir Magalashvili

Liturgie vom 4. Sonntag vor der Passionszeit

 

Bach, Johann Christoph Friedrich