322. NoonSong am 27.02.2016 um 12:00

 

Dieses Ereignis ist vorbei.

322. NoonSong am 27.02.2016 um 12:00

Programm

Orgelvorspiel: Johann Sebastian Bach (1685-1750): Präludium a-moll (BWV 543)
Preces: Simon Berg (*1973): Preces und Responses für vierstimmig gemischten Chor a cappella
Tagespsalm: Psalm 141: Moritz Hauptmann (1792-1868): Herr, ich schrei zu Dir für vierstimmig gemischten Chor a cappella
Wochenpsalm: Psalm 34b: Thomas Norris (1741-1790): Anglican Chant für vierstimmig gemischten Chor a cappella
Responsorium: gregorianisch
Canticum: Michael Haydn (1737-1806): Christus factus est für für vierstimmig gemischten Chor a cappella
Choral: Bartholomäus Gesius (1562-1613): Wenn meine Sünd mich kränken für vierstimmig gemischten Chor a cappella
Orgelnachspiel: Dietrich Buxtehude (1637-1707): Präludium und Fuge g-Moll (BuxWV 149)
Schriftlesung: 4. Buch Mose 20,1-13

Liturgie: Okuli
Pfarrer: Dr. Sebastian W. Stork
Organist: Rudolf Seidel
Ort: Kirche am Hohenzollernplatz

NoonSong hören

Hören Sie sich an dieser Stelle den NoonSong an. Möchten Sie viele der älteren NoonSongs noch einmal hören, bitten wir Sie, sich anzumelden.

Dieser Inhalt wurde auf angemeldete Benutzer beschränkt. Bitte anmelden, um diesen Inhalt zu sehen.
27. Februar 2016 12:00 - 13:00 Kirche Am Hohenzollernplatz Berlin Google Karte anzeigen Kostenlos

Dem Kalender zufügen

Freuen Sie sich auf die kommenden NoonSongs!

Im NoonSong Kalender können Sie leicht zu allen künftigen NoonSongs navigieren.

Ihnen gefallen unsere NoonSongs?

Tonarchiv

Sie können sehr viele der älteren NoonSongs in unserem großen Tonarchiv noch einmal nachhören. Allerdings bitten wir Sie, sich dafür anzumelden.

YouTube

Verfolgen Sie den NoonSong LIVE auf dem YouTube-Kanal von sirventes berlin oder schauen Sie sich dort auch ältere NoonSongs an.

Liturgien

Blättern Sie in den Programmen (Liturgien) des NoonSongs seit 2008 und genießen Sie dabei auch die begleitenden Audios und Videos.

Unterstützen

Wir freuen wir uns über Ihre Unterstützung, denn der NoonSong existiert nur durch Spenden und  Beiträge des Trägervereins.